Somalische Küche

Die somalische Küche variiert von Region zu Region und ist eine Mischung aus somalischen, arabischen, italienischen,persischen, türkischen, eritreische und äthiopischen, indischen und pakistanisch Einflüssen. Beispielweise äthiopische und eritreische Injera( eine Art Fladenbrot) auf somalisch Canjeero. Oder die Art, den Reis zu kochen entspricht südjemenitischen Gebräuchen.

Da Somalia ein islamisches Land ist, gibt es nur“ halal“ (erlaubt nach islamischer Regel) zubereitete Lebensmittel. Schweinefleisch und Blut, z.B blutige Steaks, sowie Alkohol oder mit Alkohol zubereitete Lebensmittel werden nicht gegessen und das Fleisch wird nach islamischen Ritual geschächtet.

 

Einige Beispiele der somalischen Küche

Canjeero wird meistens zum Frühstück gegessen. Entweder mit Ghee (subag, eingesottene Butter) und Zucker oder mit Leber , Zwiebel und Peperoni. Für Kinder wird Canjeero mit mit Tee und Sesamöl zubereitet.

Im Süden wird meistens Samusa ( Teigtaschen mit Hackfleisch, Thunfisch oder Gemüse gefüllt ) zum Frühstück gegessen.

 

Das Mittagessen (Qado) ist die wichtigste Mahlzeit des Tages. Zum Mittagessen wird immer Banane als Beilage serviert.

Im Norden gehört Suppe zum Mittagessen, im Süden Salat und scharfe Sauce ( Busbaas) mit Peperoncini, Zwiebeln, Knoblauch und evt. Kokosnuss.

Die häufigste Mahlzeit ist Reis (Bariis) serviert mit Lamm-, Kamel-, Ziegen -oder Hühnerfleisch sowie Fisch. Als Beilage, in Ghee gebratene Kartoffeln, Karotten, Zwiebeln und Rosinen (Zabiib)

Weiter Mahlzeiten sind:

Maisbrei (Soor), ähnlich wie Polenta, mit einem Eintopf aus Tomaten Fleisch und weiteres Gemüse oder mit Milch.

Mais grob gemahlen (Soor Furfur)serviert mit Tomatensauce mit Fisch und Gemüse, (Sanuuna).

In Marca ( im Süden) wird Soor Furfur mit Kokosnussmilch und Fisch serviert.

Burkaaki, ähnlich dem indischen Fladenbrot mit einem Eintopf aus Tomaten, Fleisch, Karotten und Erbsen.

Spaghetti mit Tomatensauce, Banana und Zitronensaft.

 

Zum Nachtessen ( Casho ) werden oft gekochte rote Bohnen (Anbuulo) mit Sesamöl oder Ghee und Zucker serviert.

Auch gibt es Maisbrot (Mufo) in vielen verschiedenen Varianten, je nach Region, serviert mit Sesamöl und Honig, geschnetzeltem Fleisch oder Rührei mit Zwiebel.

 

Die beliebteste Süssigkeit ist Halwa. Ein fester Gelee aus Zucker, Gewürzen wie Safran und Kardamom und Ghee.